F ö r d e r v e r e i n Deutsche Edelsteinstraße e.V.
F ö r d e r v e r e i nDeutsche Edelsteinstraße e.V.

Die Deutsche Edelsteinstraße

Die Deutsche Edelsteinstraße verbindet im Raum Hunsrück/Nahe in Rheinland-Pfalz die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein und Orte der Verbandsgemeinde Herrstein miteinander, die von der Edelsteinbearbeitung geprägt sind.

Das Achat- und Edelsteinschleiferhandwerk, die Schmuck- und Metallwarenindustrie bilden hier traditionell einen wichtigen Wirtschaftszweig. Die Konzentration um diese Themen auf den zwei Rundkursen der Deutschen Edelsteinstraße stellt weltweit eine Besonderheit dar.

 

Von jeher zeichnet sich die Region dank ihrer geologischen Entstehungsgeschichte durch ihren Reichtum an Mineralien- und Edelsteinvorkommen aus.
Amethyst, Achat, Jaspis, Carneol, Bergkristall, Calcit, Rauchquarz sind hier heute noch zu finden.

Der Edelsteinabbau und die Weiterverarbeitung reichen bis ins Hochmittelalter. Etwa 1520 wurde die erste Schleiferei errichtet. Zunächst wurden ausschließlich heimische Funde verarbeitet. Aufgrund der begrenzten Ressourcen konnte sich eine wirkliche Industrie jedoch erst im 19. Jahrhundert entwickeln, nachdem ein großes Achatvorkommen in Brasilien entdeckt und die brasilianischen Rohsteine an die heutige Edelsteinstraße exportiert wurden. Auswanderer aus dem Hunsrück haben einen regen Handel der qualitativ hochwertigen Steine mit der alten Heimat initiiert.

Dieser Steinimport führte Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem geradezu explosionsartigen Aufschwung. Es wurden neue Schleifen errichtet. Die Einführung neuer Bearbeitungsverfahren erlaubte nun auch härtere Edelsteine zu verarbeiten.  So konnte das Angebot der verarbeiteten Materialien ausgeweitet werden.

Um 1870 erreichten die Bachschleifenbetriebe ihren Höhepunkt. Am heute idyllischen Idarbach war so die Betriebsdichte höher als an der Wupper im Ruhrgebiet.  Um 1900  wurde von Wasserkraft auf Elektrizität umgestellt.

Auf diese Weise entwickelte sich Idar-Oberstein mitsamt den benachbarten Ortschaften im jetzigen Gebiet der Verbandsgemeinde Herrstein zum internationalen Edelsteinzentrum.

An keinem vergleichbaren Ort werden sämtliche Arten von Edelsteinen über alle Arbeitsschritte, bis hin zum edlen Schmuckstück verarbeitet.

 

 

Kontakt:

F ö r d e r v e r e i n

Deutsche Edelsteinstraße e.V.

Postfach 12 22 40

55714 Idar-Oberstein

Telefon: 06786 / 290283

Telefax: 06786 / 206989

 

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Deutsche Edelsteinstrasse e.V.