F ö r d e r v e r e i n Deutsche Edelsteinstraße e.V.
F ö r d e r v e r e i nDeutsche Edelsteinstraße e.V.

Der Edelschliff  - 

Edle Steine und Weine

 

Edle Steine und Weine - das sind die kostbaren Schätze, welche die Natur an der Nahe hervorbringt.
Seit 1999 entsteht in jedem Jahr aus der Zusammenarbeit des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V. , der Verbandsgemeinde Herrstein und der Gebietsweinwerbung Weinland Nahe e.V. mit dem "Edelschliff" ein hochwertiges regionales Produkt.

Es verbindet in einer einzigartigen Komposition und auf besonders harmonische Weise Edelsteine und Wein miteinander und steht für die gemeinsame Region.



Der "Edelschliff" erfreut sich auch bei den Winzern einer immer größeren Beliebtheit - das zeigt die große Anzahl der zur Auswahlprobe eingereichten Weine.

Die Auflage ist jeweils auf 1000 Flaschen limitiert.

 

Das Team der Goldschmiede der Asbacher Hütte, ein Betrieb der „kreuznacher diakonie“, fasst rund 1000 kleine, geschliffene Edelsteine in Silber, verbindet diese dann mit einem Karabiner-Haken und befestigt sie mithilfe eines elegant geschwungenen Silberdrahtes an den Flaschen. Diese werden nach dem Füllen mit einem hochwertigen Amorim-Korken verschlossen und bekommen ein elegantes Etikett, das von der Agentur SoonTeam entworfen und von Gewa gedruckt wird.

 

Die gute Zusammenarbeit all dieser Partner bürgt für die Qualität des Edelschliffs. 

Auswahlprobe für den Edelschliff 2018

Edelschliff und Nationalparkwein kommen vom      Weingut Edelberg

Nach Auswertung der Ergebnisse der beiden Blindverkostungen durch eine fast 20-köpfige Jury war die Überraschung perfekt: Nicht nur der Wein für den 20. Jahrgang der Aktion „Edelschliff“ kommt aus dem Weingut Edelberg auf dem Gonratherhof (Weiler bei Monzingen), sondern auch der Nationalparkwein, der in diesem Jahr erstmals durstige Wanderer erfrischen soll. Die 1000 Flaschen Edelschliff werden mit einem trockenen 2017er Riesling gefüllt, und für die 0,5-Liter-Flaschen des Nationalparkweins wurde ein halbtrockener Müller-Thurgau favorisiert. Die Brüder Peter und Michael Ebert, 46 und 36 Jahre alt, die seit 2015 gemeinsam das Weingut „Edelberg“ auf dem Gonratherhof bewirtschaften, freuten sich über diesen Doppel-Erfolg, als sie davon erfuhren.

Die 1000 „Edelschliff“-Flaschen werden durch das Team der Asbacher Hütte (ein Betrieb der „kreuznacher diakonie“) mit einem Schmuckstück, das einen Edelstein präsentieren wird, veredelt. Um welchen Stein es sich dabei handeln wird, wird erst bei der Präsentation bekannt gegeben. Denn die Edelschliff-Aktion werde in Zusammenarbeit von Weinland Nahe und der Deutschen Edelsteinstraße durchgeführt.

Im 20. Jahr des Edelschliffs präsentieren die Deutsche Edelsteinstraße und Weinland-Nahe auch eine Neuheit. Mit dem Nationalpark-Wein, abgefüllt in 0,5 l Flaschen und veredelt mit einem Kelten-Katzen-Anhänger soll auf den Nationalpark Hunsrück-Hochwald aufmerksam gemacht werden – ob als Mitbringsel oder Wegbegleiter durch den Nationalpark.

 „Die Probenfolge war sehr spannend. Da waren viele tolle Weine dabei, aber am Ende kann ja nur einer der Beste sein“, beschrieb Naheweinkönigin Pauline Baumberger ihre Eindrücke, die zusammen mit ihren Prinzessinnen Julia Spyra und Christin Leydecker an der Blindverkostung teilnahm. Der Edelsteinkönigin Anna-Lena Märker sagten die halbtrockenen Bewerber für den Nationalparkwein mehr zu als die trocken ausgebauten Rieslinge.

Weinbaupräsident Dr. Thomas Höfer lobte die durchgängig gute Qualität der Probanden: „Es gibt da keine Ausreißer mehr und die Verkostung bewegt sich auf hohem Niveau. Diese Weine sind eines Edelschliffs würdig“, attestierte er.

Sowohl der Edelschliff 2018 als auch der Nationalparkwein sind ab Sommer bei den Tourist-Informationen EdelSteinLand in Herrstein und Idar-Oberstein sowie bei Weinland-Nahe in Bad Kreuznach erhältlich. Weitere Infos: EdelSteinLand, Büro Herrstein, Tel.: 06785-79104

Bildquelle: KruppPresse

 

 

 

 

 

Unsere Partner:

 

Kontakt:

F ö r d e r v e r e i n

Deutsche Edelsteinstraße e.V.

Postfach 12 22 40

55714 Idar-Oberstein

Telefon: 06786 / 290283

Telefax: 06786 / 206989

 

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Deutsche Edelsteinstrasse e.V.